Eliza Rickman war im Frühjahr 2015 in der Scala zu Gast und ein weiteres Mal im Herbst im Chemnitzer Weltecho. Der zweite Auftritt fand im Rahmen ihrer Releasetour für ihr zweites Album „Footnotes For The Spring“ statt. Eliza Rickman ist ein Phänomen. Die Konzerte sind äußerst minimalistisch instrumentiert, da gibt es nicht einmal ein Gitarre sondern nur Toy Piano, Glocken, Autoharp, Ukulele. Das Album hingegen ist akribisch produziert und ergänzt die Konzertarrangements um Streicher, Backgroundchor, Natursounds oder gar eine volle Band. Über allem schwebt ihre unvergleichliche Stimme.

http://www.elizarickman.com